Kinderfahrradanhänger Test + eigener Vergleich

Ein zuverlässiger Fahrradanhänger für Kinder bietet viele Möglichkeiten. Von einer Radtour mit der Familie bis hin zu alltäglichen Erledigungen, wie Einkaufen oder Arztbesuche – ein Fahrradanhänger für Kinder bereitet nicht nur Freude, sondern ist auch eine schöne Möglichkeit, ein Leben mit Kindern aktiv zu gestalten und zu erleichtern. Damit Sie und Ihre Familie für alle Situationen gut ausgestattet sind, finden Sie hier die besten, zuverlässigsten und beliebtesten Kinderfahrradanhänger Vergleichssieger auf einen Blick.

 

Burley D’Lite

Burley D’Lite bei Amazon

 

  • verstellbare Federung
  • wasserabweisendes Verdeck
  • zusammenfaltbar

Beim amerikanischen Hersteller für Kinderfahrradanhänger Burley, steht die Aktivität im Freien an oberster Stelle. Mit ihren Fahrradanhängern, Joggern und Fahrräder für Kinder fördern sie den aktiven Lebensstil vom Familien und setzen dabei auf höchste Qualität.
Der Kinderfahrradanhänger D’Lite ist für bis zu zwei Kinder vorgesehen und kann mit wenigen Handgriffen sehr flach zusammen gefaltet werden. Dies ermöglicht den Anhänger auch im Auto mit zu transportieren. Am Anhänger können entweder zwei kleine Vorderräder angebracht werden, oder ein großes Rad. Mit dem großen Luftreifen eignet sich der Fahrradanhänger auch zum Joggen. Am mehrfach verstellbaren Schiebegriff können Sie den Anhänger über Stock und Stein schieben. Eine geräumige Gepäcktasche bietet viel Stauraum für ein Picknick, die Wickeltasche und natürlich den Einkauf.

 

Burley Solo

Burley Solo bei Amazon

 

  • in 2 Farben erhältlich
  • für 1 Kind geeignet
  • zusammenfaltbar

Der Burley Solo ist ein Kinderfahrradanhänger, in dem ein Kind Platz findet. Er kann über eine Deichsel am Elternfahrrad befestigt werde. Seine großen Luft befüllten Reifen sorgen für einen angenehmen Rundlauf. Die zusätzliche Federung verhindert starke Erschütterung auf Grund von unebenem Untergrund. Ebenso wie das Zwei-Sitzer-Pendant D’Lite kann der Solo auch als Jogger genutzt werden. Der Handgriff ist verstellbar und bietet somit Eltern jeder Größe optimalen Komfort beim Schieben. Reflektoren sorgen dafür, dass der Kinderfahrradanhänger auch im Dämmerlicht gut erkannt werden kann. Dank wasserabweisendem Obermaterial ist Ihr Kind auch bei Regen geschützt. Auch der Burley Solo kann schnell und einfach sehr flach zusammen gefaltet werden und so im Auto mit transportiert werden.

 

Burley Honey Bee

Burley Honey Bee bei Amazon

 

  • für 1-2 Kinder
  • zum Schiebewagen umbaubar
  • Kombiverdeck

Dieses Modell aus dem Hause Burley ist ein Kinderfahrradanhänger für bis zu zwei Kinder. Auch der Honey Bee bringt die typischen Ausstattungsmerkmale mit, die wir von Burley Kinderfahrradanhängern gewohnt sind. Er kann als Fahrradanhänger oder Kinderwagen genutzt werden, indem ein zusätzliches Vorderrad an der Deichsel angebracht wird. Im Gegensatz zu, D’Lite und Solo verfügt der Honey Bee nicht über eine zusätzliche Federung. Die großen Luftreifen absorbieren einen Großteil der Erschütterungen. Die Fenster des Kinderfahrradanhängers bieten einen UV-Schutz, so dass Ihr Kind im Sommer keine Schäden von den einfallenden Sonnenstrahlen trägt. Die Sitzfläche der Kinder verfügt über ein Helmfach an der Rücklehne. So kann Ihr Kind bequem auf dem Sitz sitzen und dabei einen Helm tragen. Auch der Honey Bee lässt sich mit nur einem Griff zusammenfalten und bequem und platzsparend verstauen.

 

Thule Chariot Cougar

Thule Cougar bei Amazon

 

  • in 2 Farben verfügbar
  • Cougar 1 und Cougar 2 für 1 oder 2 Kinder
  • vielfältige Anwendungsmöglichkeit

Der Thule Chariot Cougar ist als Einsitzer und Zweisitzer erhältlich. Neben seiner Funktion als Fahrradanhänger kann er auch als Buggy mit zwei kleinen Vorderrädern, oder als Jogger mit einem großen Vorderrad genutzt werden. Der Umbau geht in wenigen Minuten und ist kinderleicht. Ein großes Gepäckfach bietet viel Stauraum für Spielzeug, Wickeltasche, Picknick, oder den Einkauf.
Die Einstellbare Blattfederung absorbiert Erschütterungen und sorgt dafür, dass Ihre Kinder sicher im Innenraum sitzen können. Neben Reflektoren verfügt der Anhänger auch über einen auffällig roten Wimpel. Dies dient dazu, dass der niedrige Anhänger von anderen frühzeitig gesehen und erkannt wird. Im Chariot Cougar ist Ihr Kind gegen Sonne und Regen bestens geschützt, dann der Verdecks, die bei Nichtgebrauchen einfach aufgerollt und mit Haltegummis fixiert werden können.

 

Thule Chariot Coaster

Thule Coaster bei Amazon

 

  • inklusive Buggy Set
  • für 1-2 Kinder
  • patentierte Fahrradbefestigung

Der schwedische Hersteller Thule bringt mit dem Coaster einen Fahrradanhänger auf den Markt, der vor allem ein überzeugendes Preis-Leistungsverhältnis bietet. Er ist kompakt und robust, kann als Anhänger oder Buggy verwendet werden und bietet Platz für bis zu zwei Kinder. Über die Deichsel kann er einfach mit dem Fahrrad verbunden werden. Hinten am Kinderfahrradanhänger befindet sich ein Stauraum, der genügen Platz für zusätzlichen Gepäck bietet. 20 Zoll große Luftreifen sorgen für eine angenehme Fahrt und schnelles Vorankommen. Der Schiebebügel des Coaster lässt sich mehrfach in der Höhe verstellen und bietet Eltern jeder Größe ein angenehmes Gefühl beim Schieben. Dieser Fahrradanhänger für Kinder bringt verschiedene Verdecke mit, wie beispielsweise ein Fliegennetz, oder ein Regenverdeck. Solange es nicht genutzt wird kann das Verdeck aufgerollt und fixiert werden.

 

Thule Chariot CX

Thule CX bei Amazon

 

  • aerodynamisches Design
  • für 1, oder 1-2 Kinder erhältlich
  • Scheibenbremsen

Der Thule Chariot CX lässt keine Wünsche offen. Der Kinderfahrradanhänger ist wandelbar und entspricht höchsten Sicherheitsstandards. Er lässt sich vom Fahrradanhänger zum Buggy, zum Jogger und mit entsprechendem Zubehör zum Schlitten umbauen. Alle Umbausets müssen extra erworben werden. Die verstellbare Blattfederung sorgt für ein angenehmes Fahrgefühl für die Kinder und absorbiert Erschütterungen. Der Chariot CX ist als Einsitzer und als Zweisitzer erhältlich. Mit nur einem Handgriff lässt sich dieser Anhänger für Kinder flach zusammen falten und somit platzsparend verstauen. Hinten befindet sich ein Gepäckfach, welches zum Be- und Entladen nach unten geklappt und geöffnet werden kann. Während der Fahrt lässt es sich platzsparend nach oben klappen. Am Schiebegriff befindet sich eine Scheibenbremse. So lässt sich der Anhänger, wenn er als Buggy oder Jogger verwendet wird, leichter abbremsen. Dies ist vor allem bei starkem Gefälle hilfreich.

 

Qeridoo Sportrex

Qeridoo Sportrex bei Amazon

 

  • in 4 Farben erhältlich
  • für 1, oder 1-2 Kinder erhältlich
  • strapazierfähiges Obermaterial

Der Kinderfahrradanhänger von Qeridoo ist als Ein- und Zweisitzer und in vier Farben erhältlich. Der Lieferumfang umfasst neben dem Anhänger auch ein Buggyrad mit Joggerfunktion. Wird der Anhänger als Kinderwagen genutzt, so kann die Deichsel nach unten weggeklappt werden. Ausreichend Reflektoren sorgen dafür, dass Sie und Ihre Kinder im Straßenverkehr frühzeitig erkannt werden. Neben der großen luftbereiften Rädern mit breiter Spur sorgt auch eine Federung für ein angenehmes Fahrgefühl, ohne störende und gefährliche Erschütterungen. Auch das Modell des deutschen Hersteller Qeridoo lässt sich mit nur einem Handgriff klein zusammen falten. Mit dem Kombiverdeck gegen Wetter und Insekten ist Ihr Kind auch bei Regen im Fahrradanhänger geschützt.

 

Qeridoo Speedkid

Qeridoo Speedkid bei Amazon

 

  • in 4 Farben erhältlich
  • für 1, oder 1-2 Kinder erhältlich
  • Deichsel inklusive Kupplung

Der deutsche Kinderfahrradanhänger Hersteller Qeridoo bringt mit dem Modell Speedkid einen echten Allrounder auf den Markt. Dieser Fahrradanhänger ist für ein bis zwei Kinder ausgelegt und kann nicht nur zum Fahrradfahren, sondern auch zum Spazierengehen als Buggy oder als Jogger genutzt werden. Das große Panoramadach, sowie alle weiteren Fenster bieten Ihren Kindern einen freien Blick in die Natur. Wird der Anhänger beim Spaziergang genutzt, so können beide Hinterräder mit einer Feststellbremse blockiert werden. Dies verhindert ungewolltes wegrollen. Ein Wimpel, sowie zahlreiche Reflektoren sorgen für eine gute Sichtbarkeit im Straßenverkehr, auch im Dämmerlicht. Auch zwei Kinder finden im geräumigen Innenraum ausreichend Platz. Eine außen angebrachte Tasche bietet Stauraum, für alles was mitgenommen werden muss. Die Federung lässt sich einstellen und absorbiert Erschütterungen.

 

Hamax Outback

Hamax Outback bei Amazon

 

  • als Schiebewagen verwandbar
  • für 1-2 Kinder erhältlich
  • niedriger Schwerpunkt

Der Hersteller Hamax gehört zur skandinavischen Firmengruppe HTS und stellt neben dem Kinderfahrradanhänger Outback auch Kindersitze für das Fahrrad her. Das Design des Outbacks ist überraschend futuristisch, der Innenraum wirkt groß, die Sitze gemütlich.
Der für bis zu zwei Kinder vorgesehene Fahrradanhänger lässt sich klein und kompakt zusammenfalten. Die Federung lässt sich verstellen und somit an jedes Gelände anpassen. Hinten am Anhänger befindet sich ein Fach mit ausreichend Stauraum.
Der Outback kann als Fahrradanhänger, Buggy und Jogger genutzt werden. Der Umbau ist einfach und schnell durchzuführen. Das Joggerrad ist an ein Bremskabel angeschlossen, welches sich um den Anhänger in vorgesehene Vorrichtungen legen lässt und an eine Handbremse am Schiebegriff anschließen lässt. Wimpel und Reflektoren sorgen für eine bessere Sichtbarkeit.

—————-

Kinderfahrradanhänger vereinen praktische Mobilität und Freizeitspaß mit der ganzen Familie. Nicht ohne Grund finden sich immer mehr solcher Fahrradanhänger in Haushalten mit Kindern wieder. Die Vielzahl der Vorteile veranlasst viele Eltern zur Entscheidung für den Kauf eines Kinderfahrradanhängers. Bevor man sich jedoch für ein Modell entscheidet, sollte gründlich recherchiert werden. Der Anhänger muss genau die Voraussetzungen mitbringen, die für die einzelne Familie von Bedeutung sind. Hier informieren wir Sie ausführlich rund um das Thema Kinderfahrradanhänger. Sie erfahren, auf was Sie beim Kauf achten sollten, was die Vor- und Nachteile eines Fahrradanhängers für Kinder sind welche Optionen einige Anhänger mit sich bringen. In diesem Kinderfahrradanhänger Vergleich tragen wir alle wichtigen Informationen für Sie zusammen. So können Sie sich hier einen umfassenden Überblick verschaffen, der Sie bei der Entscheidung und beim Kauf Ihres Fahrradanhängers unterstützen soll.

 

Kinderfahrradanhänger Vergleich – Worauf beim Kauf geachtet werden sollte

Ein Kinderfahrradanhänger eignet sich vor allem für Kinder, die selbst noch nicht Fahrradfahren können, oder noch nicht gut genug fahren können, um beim Familienausflug selbst zu fahren. Bei der steigenden Beliebtheit der Anhänger finden sich auch immer mehr Modelle unterschiedlicher Hersteller und verschiedenster Preisklassen auf dem Markt. Hier kann man schon einmal schnell den Überblick verlieren. Wenn Sie auf der Suche nach einem passenden Fahrradanhänger sind, sollten Sie die folgenden Punkte beachten.

 

Einsitzer oder Zweisitzer

Fahrradanhänger für Kinder gibt es in Form von Ein- und Zweisitzern. Je nach familiären Gegebenheiten können Sie sich für einen Anhänger mit einem oder zwei Sitzplätzen entscheiden. Auch wenn Ihre Kinder zierlich sind und in einem Einsitzer Platz finden, sollten Sie niemals zwei Kinder hineinsetzen. Beim Einsitzer befindet sich nur eine Anschnallvorrichtung im Anhänger. Zwei Kinder können daher nicht ausreichend gesichert werden.
Seit 2009 ist zudem gesetzlich festgelegt worden, dass in einem Fahrradanhänger maximal 2 Kinder bis maximal 7 Jahre mitgenommen werden dürfen. Wer einen Kinderfahrradanhänger zieht, darf damit nicht schneller als 30 km / h fahren und muss mindestens 16 Jahre alt sein.

 

Eigengewicht und zulässiges Zuladungsgewicht

Jeder Fahrradanhänger hat eine zulässige maximale Belastung. Wählen Sie ein Modell, das zu Ihrem Kind/ Ihren Kindern passt. Gleichzeitig sollten Sie das Eigengewicht des Anhängers beachten. Dieses sollte nicht zu hoch sein, denn diese Last müssen Sie mit der Kraft Ihrer Beine bei der Radtour in Bewegung setzen.

 

Das Rad und seine Federung

Damit auch Ihre Kinder die Fahrt im Kinderfahrradanhänger genießen können, sollten Sie dafür sorgen, dass der Anhänger ruhig auf der Straße läuft und auch bei unebenem Gelände nicht zu starke Erschütterungen auf die Sitzflächen überträgt, auf denen Ihre Kinder sitzen. Ein großer und breiter, Luft befüllter Reifen sorgt für einen sicheren Lauf und kann kleinere Unebenheiten absorbieren.
Vor allem wenn Babys und Kleinkinder im Kinderfahrradanhänger transportiert werden, sollten starke Erschütterungen vermieden werden. Damit Sie aber dennoch einen unebenen Waldweg entlang fahren können, sollten Sie auf eine gute Federung am Anhänger achten. Dabei gibt es zwei Arten der Federung. Sie können sich zwischen einer Blattfederung und einer normalen Feder-Federung entscheiden.

 

Bremse am Anhänger

Ein Kinderfahrradanhänger sollte über eine eigene Bremse verfügen. Diese sichert den Anhänger, vor allem wenn er vom Fahrrad abgekuppelt ist gegen ungewolltes Davonrollen. Auch an Steigungen kann die Bremse von Vorteil sein. Das zu ziehende Gewicht aus Eigengewicht des Anhängers und Zuladung sollte nicht unterschätzt werden. Die Bremse sollte zudem an beiden Rädern greifen und leicht zu betätigen und ebenso einfach wieder zu lösen sein.

 

Reflektoren am Anhänger

Stellen Sie sicher, dass Ihr Kinderfahrradanhänger mit ausreichend Reflektoren versehen ist. Wenn Sie den Anhänger beispielsweise dafür nutzen, Ihr Kind am Morgen in den Kindergarten zu fahren, dann sollten Sie und Ihr Anhänger im morgendlichen Dämmerlicht gut zu erkennen sein. Auf Grund seiner niedrigen Höhe kann ein Fahrradanhänger von anderen Verkehrsteilnehmern leichter übersehen werden. So kann es zu schlimmen Unfällen und Verletzungen kommen.

 

Kupplung und Sicherung

Damit der Kinderfahrradanhänger auch sicher an Ihrem Fahrrad angekuppelt ist, sollten Sie auf eine gute Kupplung achten. Hiervon gibt es verschiedene Ausführungen. In der Regel werden jedoch alle an der Hinterachse des Fahrrads montiert. Wichtig ist, dass der Kugelkopf der Kupplung zusätzlich gesichert wird. Zudem sollte ein zusätzliches Sicherheitsattribut, ein Fangband, angebracht werden, welches den Anhänger am Fahrrad sichert, falls sich die Kupplung löst.

 

Faltbarkeit

Wenn Sie öfter mit dem Auto hinausfahren um in einer schönen Umgebung eine Fahrradtour zu genießen, sollten Sie darauf achten, in wie fern sich der Anhänger zusammen falten lässt. Einige Fahrradanhänger lassen sich recht kompakt zusammen falten und im Kofferraum verstauen.

 

Kinderfahrradanhänger Test – Normen, Prüfsiegel und Zertifikate

Um sicher zu gehen, dass Ihr Kinderfahrradanhänger ausreichend auf seine Sicherheit geprüft wurde, empfehlen wir Modelle, die ein GS oder TÜV Siegel aufweisen.
Dabei spielen auch Schadstoffe in den verarbeiteten Materialien eine Rolle. Stiftung Warentest testen immer wieder Kinderfahrradanhänger. Das Manko sind stets die Schadstoffe. Einige Modelle können mit gut bis befriedigenden Ergebnissen in Puncto Schadstoffen abschneiden, andere erhalten sogar ein mangelhaft.
Einige Hersteller geben an, dass Ihre Anhänger nach DIN EN 15918 Norm gebaut sind und somit alle gesetzlich bestimmten Kriterien für das Prüfverfahren für zweispurige Fahrradanhänger erfüllen. Hier wird beispielsweise festgelegt, dass keines der Kinder mehr als 22 kg wiegen darf und der gesamte Anhänger (Eigengewicht und Zuladung) nicht mehr als 60 kg betragen darf.

 

Kinderfahrradanhänger Vergleich – Sicherung der Kinder

Alle im Anhänger sitzenden Kinder müssen ausreichend gesichert sein. Hierfür sind Anschnallgurte im Fahrradanhänger vorhanden. Diese müssen während der Fahrt geschlossen bleiben. Zudem sollten Kinder auch im Fahrradanhänger einen Fahrradhelm tragen. Trotz höchster Sicherheitsmaßnahmen kann es zu Unfällen im Straßenverkehr, aber auch im Gelände kommen. In diesem Fall sollte der Kopf Ihrer Kinder gut geschützt sein, um schlimme Verletzungen durch einen Sturz zu vermeiden.
Babys dürfen im Kinderfahrradanhänger nur mitgeführt werden, wenn sie in einer speziell für Babys konstruierten Babyschale liegen (Weberschale). Mehr über die Weberschale und das Mitführen eines Babys im Kinderfahrradanhänger erfahren Sie in unserem Ratgeberbereich.

 

Kinderfahrradanhänger als Jogger oder Kinderwagen

Ein Kinderfahrradanhänger kann Ihnen auch als Kinderwagenersatz oder Jogger dienen. Beachten Sie jedoch, dass der Fahrradanhänger kein vollständiger Ersatz ist, sondern nur für Kinder die bereits eigenständig sitzen können geeignet ist. Zudem haben Kinderwagen deutlich mehr Funktionen als ein Anhänger. Wer jedoch gerne Joggen geht und sein Kind dabei gerne mitnimmt, der kann den Kinderfahrradanhänger in wenigen Handgriffen zum Jogger umbauen. Die Kupplung wird entfernt, ein Vorderrad wird angebracht und schon kann es losgehen. Dank der guten Federung können sie Waldwege und Wiesen entlang joggen, ohne dass Ihr Kind im Fahrradanhänger durchgerüttelt wird.

 

Kinderfahrradanhänger Vergleich – Vor- und Nachteile

Ein Kinderfahrradanhänger bringt viele positive Aspekte mit sich, weist jedoch auch das ein oder andere Manko auf.
Ein Fahrradanhänger ist eine Investition, die gut überlegt sein möchte. Von 300 € bis 950 € sind diese Anhänger nicht gerade ein Schnäppchen. Wer jedoch viel mit dem Fahrrad fährt, für den lohnt sich die Anschaffung eines Kinderfahrradanhängers in jedem Fall.
Oftmals wird bemängelt, dass Kinder, vor allem Babys, im Kinderfahrradanhänger zu starken Erschütterungen ausgesetzt sind. Dies kann negative Folgen in der Entwicklung Ihres Kindes haben. Um diesen negativen Punkt zu umgehen, sollten Sie die Finger von billigen Fahrradanhängern lassen und auf namhafte Hersteller mit hoher Qualität und ausgezeichneten Federungen setzen.
Ein weiterer Kritikpunkt an Kinderfahrradanhängern ist, dass die Kinder sich hinter dem Fahrrad befinden und der Fahrer sie so nicht dauerhaft im Blick hat. Vor allem im Straßenverkehr mit anderen Verkehrsteilnehmern wie zum Beispiel Autos, sind die Kinder einer hohen Gefahr ausgesetzt, da sie bei einem Unfall mit einem Auto völlig ungeschützt sind. Um dieses Risiko zu vermindern empfiehlt sich einen Fahrradanhänger mit möglichst vielen Reflektoren zu kaufen, oder den Kinderfahrradanhänger mit zusätzlichen Reflektoren auszustatten. Fahren Sie nach Möglichkeiten auch nur in verkehrsberuhigten Bereichen.
Die Vorteile eines Kinderfahrradanhängers überwiegen jedoch deutlich.
Ein Familienausflug ins Grüne macht mit dem Anhänger viel Spaß. Viele Anhänger verfügen über einen Stauraum, in dem auch das Picknick transportiert werden kann.
Vor allem wenn es schnell gehen muss, beispielsweise am Morgen auf dem Weg in den Kindergarten, kann ein Kinderfahrradanhänger eine gute Alternative sein.
Einkäufe und sonstige Besorgungen lassen sich so auch mit Kind und ohne Auto erledigen.
Für sportlich aktive Eltern bietet der Kinderfahrradanhänger die Option die eigenen Kinder mit zum Radfahren und zum Joggen zu nehmen.